bustiers.deModelleNetz-Bustiers

Netz-Bustiers

Hauchzart, grobmaschig, mit Mustern und Motiven, in Kombination mit vielen Stoffen: Netz-Bustiers sind so abwechslungsreich wie die Tragemöglichkeiten. Netz-Bustiers können durch ihren Facettenreichtum, sexy, erotisch, verrucht, sportlich oder edel aussehen. Sie genießen einen hohen Stellenwert im Bereich der Reiz- und Fetischwäsche. Auch im Sport kommen farbenfrohe Modelle heute ganz groß raus.

Typische Formen/Materialkombinationen/Farben

Bei Netz-Bustiers ist die Formenvielfalt groß, die eine typische Form existiert nicht. Die Länge variiert zwischen knapp unter der Brust endend bis taillenlang. Runde Ausschnitte rangieren in der Beliebtheitsskala und beim Angebot ganz oben, gefolgt von hochgeschlossenen Modellen und solchen mit V-Ausschnitt oder als Neckholder. Viele Netz-Bustiers weisen einen Ringerrücken auf, mitunter ist auch nur das Rückenteil aus Netz gearbeitet. Netzeinsätze sorgen generell für optische Highlights und werten Bustiers aus allen Materialien zusätzlich auf. Bustiers aus Netzstoffen werden gerne mit anderen Materialien kombiniert, darunter Spitze, Lackleder, Baumwolle oder Microfaser. Die Farbenpalette konzentriert sich auf Schwarz, Weiß, Rosé- und Nudetöne, aber auch kräftige Leuchtfarben wie Pink oder Neongelb/Neongrün und Rot geben den Ton an. Netz-Bustiers präsentieren sich in eleganten, reizvollen und sportlichen Versionen.

Besonderheiten

Das netzartige Gewebe zeichnet Netzstoffe allgemein aus. Dabei zeigt sich dennoch eine große Vielfalt an Netzstoffen, die für Bustiers verwendet werden. Die Netzstruktur kann grob, fein, regelmäßig und sogar mit verschiedenen Mustern wie Fishnet, Rauten, Streifen gearbeitet sein. Weiterhin finden sich auch bedruckte oder mit Pailletten und Glitzer versehene Netzstoffe. Für Bustiers kommen häufig elastische und bielastische Stoffe zum Einsatz, die Bewegungsfreiheit bieten. Die Art des Netzstoffes bestimmt die Wirkung. Grobmaschige Netzbustiers haben eine punkige Ausstrahlung mit einem hohen erotischen Reiz. Daneben gibt es auch sehr feine Netzstrukturen, die sinnlich und kokett wirken. Je nach Ausarbeitung kann der Busen verdeckt oder sichtbar sein. Beide Varianten haben ihren eigenen Reiz. Bustiers aus Netz verfügen nur selten über Bügel oder Verschlüsse, da diese zu schwer für die maschigen bzw. feinen Stoffe sind und zum Ausreißen führen können.

Vorteile von Netz-Bustiers

Netz-Bustiers bieten diese Vorteile:

  • Sie sind luftig und trageangenehm.
  • Sie werden gerne als Dessous und Reizwäsche getragen.
  • Netzeinsätze werten jedes Bustiers optisch auf.
  • Dank hohem Elasthan-Anteil machen sie jede Bewegung mit.
  • Es existiert eine große Muster- und Strukturenvielfalt.

Nachteile von Netz-Bustiers

Wenige Nachteile stehen den Vorteilen gegenüber:

  • Netz-Bustiers sind anfällig für Beschädigungen, z.B. durch lange Fingernägel oder spitze Gegenstände. Hier heißt es beim An- und Ausziehen aufpassen.
  • Sie sollten stets im Wäschenetz und nicht zusammen mit Bustiers oder BHs mit Verschlüssen gewaschen werden.
  • Für stärkeren Halt sind sie durch ihre besondere Struktur und ohne Bügel eher ungeeignet.
Nächster ArtikelBralette

Rubriken

Wichtige Themen