bustiers.deStylesVorteile von Bustiers

Vorteile von Bustiers

Mädchen und Frauen lieben Bustiers, da sie zahlreiche Vorteile hinsichtlich des Tragekomforts bieten. Sie sind leichter und unkomplizierter als übliche BHs, sorgen für leichten bis mittleren Halt und ein natürliches Dekolleté. Viele Modelle verfügen über einen hohen Stretchanteil, was maximale Bewegungsfreiheit erlaubt. Auch der Sexappeal kommt bei Modellen aus Spitze, Satin, Lack oder Leder nicht zu kurz. Bustiers können drunter und drüber getragen werden, was sie zu einem mehrfach einsetzbaren Kleidungsstück macht.

Sanfte Formung und hohe Bewegungsfreiheit

Anders als der klassische BH sind Bustiers meist mit einem breiten oder schmalen Unterbrustband versehen, der für den nötigen Halt des Busens ohne einzuengen sorgt. Sie werden einfach über den Kopf angezogen und sitzen perfekt. Die stretchigen Modelle machen jede Bewegung mit und schmiegen sich perfekt an den Oberkörper an. Deshalb sind Bustiers auch in der Sportmode ein unverzichtbares Kleidungsstück, das solo oder unter einem Shirt getragen werden kann. Wer einen stärkeren Halt wünscht, kann aus Bustiers mit Bügeln, vorgeformten oder eingearbeiteten Cups wählen. Für heranwachsende Mädchen sind Bustiers sehr komfortabel, da sie den nötigen Bewegungsspielraum bieten, bequem sind und den modischen Vorstellungen der Teenager gerecht werden.

Modische Alleskönner

In der Mode haben Bustiers ihren Siegeszug als Unterwäsche wie auch Oberbekleidung angetreten. Schon in den 1990er Jahren machte es die Musikszene vor. Bustiers wurden solo zu weiten oder engen, langen oder kurzen Hosen und Röcken getragen, auch durften sie unter kessen, geknoteten Blusen sexy hervorblitzen. Heute trägt Frau die stylischen Teile gerne wieder unversteckt und offen, als Crop Top, gerne auch über enganliegenden T-Shirts als modisches Understatement. Einen neuen Hype lösen die taillenlangen Bustier-Blusen mit kurzen oder langen Ärmeln aus, die zu Jeans und Sneaker ebenso gut passen wie zu Midiröcken und High Heels.

Im Unterwäsche-, Dessous- und Lingerie-Segment haben Bustiers seit jeher ihren festen Platz. Unter enger geschnittenen T-Shirts und Oberteilen fällt ein Bustier deutlich weniger auf als ein BH. Bei Modellen ohne Bügel zeichnet sich nichts ab und dennoch erhält die Brust sanften Halt. Bustier-Sets bestehen aus Bustier und passendem Slip, was für eine optisch harmonische Einheit sorgt. Auch bei Nachtwäche sind Bustiers mit Pyjamahosen oder Schlafleggins und Shorts ein echter Renner. Sogar in der Bademode haben die sportiven und reizvollen Bustier-Bikinis neue Maßstäbe gesetzt.

Dekolleté nach Wunsch dank vieler Ausschnittformen

Wie hätten Sie es gerne? Sportlich, dezent, aufreizend, zum Unterstreichen der eigenen Vorzüge? Bustiers mit ihren zahlreichen Ausschnittformen sowohl im Brust- als auch im Rückenbereich lassen keine Wünsche offen. Der runde Ausschnitt zeigt sich weit oder eher dezent, die V-Ausschnitt-Form mit breiten oder schmalen Trägern oder als Bralette verleiht Sexiness und eine erotische Ausstrahlung. Rückenpartien präsentieren sich mit gekreuzten Trägern oder sogenanntem Ringerrücken, der für zusätzlichen Halt bei sportlichen Aktivitäten sorgt und eine leichte Stütze bietet. Bustiers mit Karreeausschnitt und Außenträgern drücken den Busen optisch leicht zusammen, was aufregende Dekolleté-Aussichten verspricht. Weitere Optionen sind z.B. Neckholder-Bralette, Crossover-Bralette oder Bandeau-Bustier.

Rubriken

Wichtige Themen