Bralette

Es lebe die Natürlichkeit, frei von Bügeln und Polsterungen – So lautet das Credo des Bralette. Diese Bustier-Variante hat keinerlei formende, pushende oder stützende Eigenschaften, sie lebt allein vom Schnitt und den feinen Materialien, allen voran Spitze und Netz. Der oder das Bralette fühlt sich unter den Dessous ebenso wohl wie in der Alltagsunterwäsche, wobei dieses Bustier hier immer durch seine raffinierte Schnittform hervorsticht. Modemutige Frauen lassen den Bralette gekonnt unter dem Blazer hervorblitzen.

Typische Formen/Materialien/Farben

Der Bralette, oftmals auch als Bralette-BH bezeichnet, zeigt sich mit tiefem V-Ausschnitt oder im Neckholder-Stil. Das Dekolleté wird natürlich betont und reizvoll in Szene gesetzt, die Rückenpartie kann kunstvoll und detailreich ausgearbeitet sein. Die Träger sind meist breit, es finden sich Varianten mit schmaleren Trägern. Der Bralette ist verschlusslos und besitzt weder Bügel, noch Polsterungen oder Pads. Breite Spitzenabschlüsse verlängern das kurze Bustier optisch. Hauchzarte, verspielte und kokette Materialien betonen das Design. Spitze und Netz, auch in Kombination mit weichen Kunstfasern, verleihen diesem Bustier-Modell seine außergewöhnliche Extravaganz. Models, Stars und Sternchen haben es vorgemacht: Auch edle Materialien wie Cashmere, Samt und Seide kommen bei Bralettes zum Einsatz. Neben der besonderen Optik bieten diese Stoffe durch ihre Eigenschaften individuellen Tragekomfort entsprechend der Jahreszeit. Bralettes wirken sexy und sportlich zugleich. Schwarz, Nude, Rosé, Rot, Koralle, Beige, Weiß, rauchiges Blau, Tannen- oder Smaragdgrün sind beliebte Farben für die zarten Bralettes.

Besonderheiten

Das Bralette sorgt für eine natürliche Formung der Brust, die Stoffe umschmeicheln den Busen und zeichnen seine Umrisse nach. Spitze, Netz, Microfaser und elastische Baumwolle eignen sich für diese Bustier-Art am besten. Ein Bralette ist kaum spürbar, nahtlos verarbeitet, nichts zeichnet sich ab. Viele Frauen haben das Gefühl, überhaupt nichts darunter zu tragen und sich dennoch sicher und gut angezogen zu fühlen. Extrabreite Träger und ein breites Unterbrustband bieten Halt. Das Bralette bringt vor allen Dingen den kleinen Busen, der wenig Stütze benötigt, zur Geltung. Mittlere Brustgrößen profitieren von Bralettes mit stärkerem Unterbrustband.

Vorteile des Bralette

Mit diesen Vorteilen überzeugt ein Bralette:

  • Er besitzt keine Bügel, Polsterungen, Pads, Verschlüsse und verspricht damit maximale Körperfreiheit.
  • Die nahtlose Verarbeitung erlaubt das Tragen unter enger Kleidung.
  • Die weibliche Schnittform wirkt reizvoll, sexy und sportiv zugleich.
  • Weiche, feine und edle Materialien schmeicheln der Haut.

Nachteile des Bralette

Je nach Brustgröße und Material ergeben sich auch Nachteile:

  • Für kleine Brüste ist ein Bralette perfekt, bei größeren Brüsten bietet er meist zu wenig Halt und Formung.
  • Bei sehr feinen und empfindlichen Stoffen ist Handwäsche und eine behutsame Behandlung gefragt.
Vorheriger ArtikelNetz-Bustiers
Nächster ArtikelBustiers als Reizwäsche

Rubriken

Wichtige Themen