Bustiers: Warum ein Bustier sexy, reizvoll und angenehm ist

Bustiers sind in der Damenwelt sehr beliebt, da sie einen angenehmen Tragekomfort bieten und durchaus auch viel Sinnliches haben. Beim Bustier handelt es sich um ein Wäschestück, welches dieselbe Funktion hat wie der BH: Die Brust der Frau soll stabilisiert werden. Jedoch ist ein Bustier etwas länger als ein BH. Solche langen Bustiers bedecken unter Umständen sogar die Taille bedeckt. Allerdings gibt es auch kurze Bustiers, die knapp unter der Brust enden.

Das Besondere an einem solchen Wäschestück ist die perfekte Passform. So schmiegt sich das Bustier an den Körper der Frau optimal an und bietet daher einen sensationellen Tragekomfort. Deshalb gibt es immer mehr Frauen, die das Bustier als echte Alternative zum BH für sich entdecken. Selbstverständlich wird diese Damenwäsche in unterschiedlichen Ausführungen angeboten, von schlicht bis elegant, von sportlich bis verspielt. Gleichzeitig werden Modelle verkauft, die hocherotisch und sinnlich sind. Jede Dame wird daher das perfekte Bustier finden, das sich drunter oder modisch erkennbar kombinieren lässt.

Die Vorteile des Bustiers

Wie bereits erwähnt, soll das Bustier dafür sorgen, der Brust einen optimalen Halt und Schutz zu bieten. Zudem sorgt dieses Wäschestück für einen formgebenden Effekt, mit dem sich ungeliebte Rundungen kaschieren lassen. Aufgrund der optimalen Bedingungen, die das Bustier der Trägerin bietet, wird es auch sehr gern beim Sport eingesetzt. Selbst bei intensiver Bewegung schützt es die Brust und sorgt für einen angenehmen Halt ohne Verrutschen. Dennoch ist Frau in ihrer Bewegungsfreiheit keinesfalls eingeschränkt. Aus diesem Grund greifen die meisten Damen für den Sport lieber zu einem Bustier als sich für den herkömmlichen BH zu entscheiden.

Verschiedene Bustier-Modelle

Heutzutage werden unzählige Bustier-Modelle angeboten, beispielsweise das Bustier ohne Bügel. Dieses ist unterhalb der Brust nicht mit einem Bügel versehen, der vielen Damen immer wieder Probleme bereitet (beispielsweise durch Zerbrechen). Vielmehr verfügt das klassische Bustier über einen Gummi, der unterhalb der Brust angebracht ist und an dieser Stelle für eine besonders gute Elastizität sorgt. Um nicht zu verrutschen, verfügt das Bustier über Träger. Vor allem junge Frauen entscheiden sich sehr gern für diese Variante, da sie die perfekte Passform bietet.

Bustier zum Stillen

Der Still-BH hat sich in den letzten Jahren etabliert, da er das Stillen erheblich vereinfacht. Doch auch das Still-Bustier wird immer beliebter, da es eben einen angenehmen Sitz bietet, der vielen Damen sehr wichtig ist. Gerade während der Zeit des Stillens ist der optimale Halt des Bustiers schließlich besonders wichtig.

Sport-Bustiers

Bustiers, die für den Sport verwendet werden, sind aus einem robusten Stoff hergestellt, der einiges aushält. Schließlich verlangt jede Sportart der Sportlerin - und somit auch dem Bustier - einiges ab. Flexibilität, ein guter Halt und eine perfekte Passform müssen gegeben sein und genau dies ermöglicht das Sport-Bustier. Die speziellen Wäschestücke für den Sport sind sehr enganliegend, um ein Verrutschen zu verhindern. Gleichzeitig sollen die Brust und das Bindegewebe durch den optimalen Halt geschützt werden. Sport-Bustiers verfügen oft über verstärkte Träger, die am Rücken zusammenlaufen. Hierdurch kann ein noch besserer Halt ermöglicht werden.

Sinnliches Bustier

Damen, die gern mit ihrer Weiblichkeit spielen, sollten nicht darauf verzichten, sich ein sinnliches Bustier zu kaufen, welches Erotik versprüht. Auch in diesem Bereich gibt es viele verschiedene Varianten, beispielsweise die Bustiers zum Schnüren. Oft sind diese mit reizvoller Spitze oder anderen anregenden Spielereien versehen. Viele Frauen fühlen sich in einem solchen Bustier als Reizwäsche besonders sexy und wohl.

Bustiers bei kleiner Oberweite

Frauen, die lediglich mit einer kleinen Oberweite ausgestattet sind, werden das Problem kennen, keinen passenden BH zu finden. Ein Bustier kann gerade einem kleinen Busen den optimalen Halt bieten, ohne zu sehr beengend zu wirken. Genau dies ist es, was Damen mit einer kleinen Brust sehr schätzen. Auch Mädchen, deren Brust sich gerade in der Wachstumsphase befindet, sind mit einem Bustier sehr gut beraten.

Das perfekte Bustier finden

Wie beim BH-Kauf gilt auch beim Kauf eines Bustiers, die richtige Größe zu wählen, um den perfekten Tragekomfort zu erreichen. Viele Damen sind jedoch ratlos, was ihre Größe betrifft, sodass beinahe alle Frauen BHs und Bustiers in der falschen Größe kaufen. Durch Vermessen der Brust kann die richtige Größe schnell herausgefunden werden. Wer sich das Messen jedoch ersparen möchte, kann auch die Möglichkeit nutzen, sich in einem Dessous-Geschäft von einer Fachverkäuferin hinsichtlich der Größe beraten zu lassen, sodass ganz sicher das passende Stück gefunden wird.

Damen, die sich sicher sind, ihre Größe genau zu kennen, haben aber auch die Möglichkeit, ein Bustier im Online-Shop zu bestellen. Hinsichtlich des Geldes lohnt sich dies sicher, denn viele Angebote aus dem Online-Shop sind besonders günstig. Selbstverständlich können Kundinnen auch online auf eine gute Beratung hoffen. Grundsätzlich ist Markenwäsche bekannter Hersteller eine gute Wahl.

Beim Kauf sollte zudem auf weitere wichtige Details geachtet werden. So spielen beispielsweise die verwendeten Materialien eine große Rolle. Diese müssen besonders hautfreundlich sein. Bereits vor dem ersten Tragen sollte die Anwenderin zudem prüfen, ob die Verarbeitung hochwertig ist. Nicht selten werden auf dem Markt billige Bustiers angeboten, deren Verarbeitung zu wünschen übrig lässt. Bügel brechen, Nähte lösen sich und Träger reißen. Um dies zu verhindern, ist ein genauer erster Blick sehr wichtig. Es kann sich daher lohnen, für ein Bustier etwas mehr Geld auszugeben, dafür aber eine besonders gute Qualität zu erhalten. Dennoch bedeutet dies nicht automatisch, dass günstige Bustiers minderwertig sind. Im Gegenteil: Auch diese können sehr hochwertig sein. Frauen können dies nur herausfinden, indem sie auf jedes noch so unscheinbare Detail achten, und zwar bereits vor dem Kauf und dem ersten Tragen.